LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Werktextstelle LAla B Tit. XXXVI, 2

Werktextstelle LAla B Tit. XXXVI, 2
Textauszug

Et in primo mallo spondeat sacramentales et fideiussores praebeat, sicut lex habet, et wadium suum donet misso comitis vel illo centenario, qui praeest, ut in constituto die aut legitime iuret aut, si culpabilis est, conponat, ut per neglectum non evadat; et si evaserit, 60 solidos de fredo sit semper culpabilis./ {de fredo mulctetur B34}

Übersetzung

Und bei dem ersten Termin bei Gericht benenne er Eidhelfer und stelle Bürgen, wie es das Gesetz bestimmt, und gebe sein Pfand an die Grafenboten oder an jenen Zentenar, der vorsitzt, dass er an dem festgesetzten Tage entweder gesetzmäßig schwöre oder, wenn er schuldig ist, büße, dass er nicht in Säumnis fernbleibe; /{werde er mit Friedensgeld bestraft; B34}

Apparatvariante fredo
Edition MGH LL nat. germ. I,5,1 (Lex Alamannorum), Seite 95, Spalte b, Zeile 10
Legesbereich Lex Alamannorum
Handschriftenlesungen
  • fredo [LAla B1 (2), ²9. Nordostfrankreich, LAla B Tit. XXXVI, 2]
  • fredo [LAla B2, ²9, ¹10, ²10. Nordfrankreich/Ostfrankreich/Südfrankreich/Westfrankreich, LAla B Tit. XXXVI, 2]