LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Vorhaben

LegIT ist das Online-Portal für volkssprachiges Wortgut in den kontinental-westgermanischen Stammesrechten (Leges).

Im Rahmen des DFG-Forschungsprojekts Digitale Erfassung und Erschließung des volks­spra­chi­gen Wortschatzes der kon­ti­nen­tal­-west­­ger­ma­ni­schen Leges barbarorum in einer Da­ten­bank wird die LegIT-Datenbank aufgebaut. Sie hat das Ziel, das volks­spra­chige Wortgut aus einem Quellenkomplex, der sich vom frühen 8. bis zum 11. Jahrhundert erstreckt und eine räumliche Ausbreitung über den gesamten west­germanischen Raum zeigt, aufzuarbeiten und zu präsentieren. Das Wortgut geht bis in eine Zeit zurück, in der das Hochdeutsche nur als Trüm­mer­spra­che vorliegt, alt­hoch­deut­sches Wortgut nur durch die Überlieferung in Glossen und Einsprengseln greifbar ist. Die Aufbereitung dieses Sprach­be­reichs bietet hohen Er­kennt­nis­wert für die historische Sprach­wis­sen­schaft im Be­reich der Grammatik, Lexik und Pragmatik, für die Rechts-, Kirchen- und Medizingeschichte sowie die Kul­tur­wis­sen­schaf­ten.