LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Suche in LegIT

Unscharfe Suche (Fuzzy Search)

Dank der integrierten Fuzzy Search, die eine unscharfe und schreibungs- bzw. fehlertolerante Suche nach formaler Ähnlichkeit in den Datenbeständen erlaubt, können in der LegIT-Suche Inhalte auch dann gefunden werden, wenn der eingegebene Suchbegiff mit den Daten graphisch nicht genau deckungsgleich ist. Angesichts der oftmals zahlreichen graphischen Varianten eines Lemmas ist diese Art der Suche in LegIT vorteilhafter als eine exakte Suche.

Unsere Suchmaske bietet unterschiedliche Zugänge und Recherchemöglichkeiten zu den Daten:

  1. Volltextsuche: Diese Suchform ist in der Suchmaske standardmäßig voreingestellt (Funktion "alle Datensätze durchsuchen"). Der vollständige Datenbestand (samt Literatur- und Wörterbuchangaben) kann nach einem Suchbegriff, d.h. nach einer bestimmten Zeichenfolge, die einzelne graphische Wörter oder auch ganze Phrasen repräsentiert, durchsucht werden. Zwei unterschiedliche Suchbegriffe können mithilfe der Boolschen Operatoren "UND" und "ODER" miteinander kombiniert werden. Die Volltextsuche bietet sich an, wenn z.B. nach bestimmten Textstellen aus der Edition gesucht werden soll oder unspezifischere, überblicksbezogene Anfragen zu den Daten gestellt werden, etwa hinsichtlich der unmittelbaren Konstituenten bestimmter Lemmata (bspw. zu der Frage, innerhalb welcher komplexen Wörter ein bestimmter Suchbegriff inklusive seiner graphischen Varianten im Datenbestand auftritt).

  2. Suche nach Handschriftenlesungen: Möchten Sie diese Art der Suche durchführen, setzen Sie zunächst bitte ein Häkchen bei "nur in Handschriftenlesungen suchen". Im Anschluss werden die verschiedenen Filteroptionen angezeigt. Zur Auswahl stehen folgende 12 Optionen, die auf überlieferungsgeschichtliche, grammatische und semantische Aspekte eines Lexems Bezug nehmen: Legesbereich, Handschrift, Sigle, Lokalisierung, Datierung, Lemma, Sprache, Wortart, Worttypisierung, grammatische Kategorien, morphologische Struktur und Themenbereich. Innerhalb der einzelnen Filter kann die gewünschte Suchgröße durch Anklicken mit der linken Maustaste angewählt werden (etwa Lex Ribuaria aus dem Legesbereich). Eine Mehrfachauswahl erfolgt mithilfe der Tastenkombination Strg + Klick auf die linke Maustaste.
    Bei dieser Suche handelt es sich um eine kombinierbare Suchabfrage aus Volltextsuche und Filtersuche. Die Volltextsuche liefert im Ergebnis sämtliche Handschriftenlesungen, die eine beliebige Buchstabenkombination tragen. Die Filtersuche kann mit der Volltextsuche gepaart oder alleine als Abfrage verwendet werden. Dabei können beliebig viele in der Datenbank getaggte Informationen angewählt werden und alle Handschriftenlesungen, die das ausgewählte Merkmal tragen, werden herausgefiltert.

  3. Suche nach Siglen: Möchten Sie diese Art der Suche durchführen, setzen Sie zunächst bitte ein Häkchen bei "nur in Siglen suchen". Es erscheint ein Volltextfeld, in das einzelne Buchstabenfolgen eingegeben werden können, die in der Handschriftensigle oder -signatur vorkommen können. Im Anschluss werden die drei Filteroptionen angezeigt, die kombiniert oder einzeln verwendet werden können: Legesbereich, Datierung und Lokalisierung.
    Voll- und Filtersuche können jeweils auch alleine verwendet werden. Diese Form der Suche kommt zum Einsatz, wenn Meta-Informationen zu den einzelnen Textzeugen eingeholt werden sollen. Beispielsweise kann erfragt werden, ob, und wenn ja, wie viele und welche Textklassen der Lex Alamannorum aus dem 8. Jahrhundert in LegIT erfasst sind (Suchanfrage mit Kombination der Suchoptionen Legesbereich und Datierung). Die Trefferliste zeigt in der Folge eine Übersicht der betreffenden Siglen an, die eine Verlinkung zur Signatur und der Kurzbeschreibung der Handschriften bieten.

  4. Suche nach Handschriften: Möchten Sie diese Art der Suche durchführen, setzen Sie zunächst bitte ein Häkchen bei "nur in Handschriften suchen". Im Anschluss an das Volltextfeld werden die verschiedenen Filteroptionen angezeigt, die kombiniert oder einzeln verwendet werden können: Sigle, Datierung und Lokalisierung. Auch bei dieser Suche handelt es sich um eine kombinierbare Suchabfrage aus Volltextsuche und Filtersuche. Im Volltextfeld können einzelne Buchstabenfolgen eingegeben werden, die in der Handschriftensigle oder -signatur vorkommen können. Diese Form der Suche kommt zum Einsatz, wenn Metainformationen zu den handschriftlichen Überlieferungsträgern eingeholt werden sollen. So kann ermittelt werden, wie vielen und welche Handschriften aus einer bestimmten Zeit in LegIT aufgenommen sind (Suchanfrage mit Auswahl des betreffenden Jahrhunderts) oder auf welche Handschriftensignatur eine bestimmte Sigle bezogen ist (Suchanfrage mit Auswahl der betreffenden Sigle). Die Trefferliste zeigt in der Folge eine Übersicht der betreffenden Signaturen an, die eine Verlinkung zur Kurzbeschreibung der Handschrift bieten.

Trefferliste

Die Trefferliste in der Suchausgabe kann nach Relevanz (absteigend) oder nach Inhalten (alphabetische Sortierung) sortiert werden. Sie ist intern nach den Kategorien/ Filteroptionen gegliedert, die den Suchbegriff enthalten. Die ersten 10 Treffer innerhalb der ausgewählten Kategorie/Filteroption werden in Listenform direkt angezeigt, weitere Treffer können mittels Klick auf das Pluszeichen links neben dem Kategorienamen ausgeklappt werden. Der im Textfeld eingegebene Suchbegriff ist innerhalb der Datensätze in der Trefferliste hervorgehoben. Treffer, die in der Überschrift oder Kurzbeschreibung eines Datensatzes auftreten, sind gelb unterlegt.