LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Werktextstelle LAla A Tit. VI

Werktextstelle LAla A Tit. VI
Textauszug

Si quis res ecclesiae furaverit et convictus fuerit, ut solvatur, unicuique rem, quae furaverit, tres novigildos solvat aut servum aut ancillam aut bovem aut caballum aut qualecumque animal vel ceteras res, qui ad ecclesiam perteneunt.

Übersetzung

Wenn jemand Eigentum der Kirche raubt und dessen überführt ist, so dass [von ihm] bezahlt werden muss, so zahle er für jede Sache, die er gestohlen hat, das dreifache Neungeld, ob es ein Sklave, eine Magd, ein Rind, ein Pferd oder welches Tier oder welche Sache auch immer es war, das der Kirche gehörte.

Apparatvariante novigildos
Edition MGH LL nat. germ. I,5,1 (Lex Alamannorum), Seite 74, Spalte a, Zeile 5
Legesbereich Lex Alamannorum
Handschriftenlesungen
  • nouigildis [LAla A1, ²8. Ostfrankreich/Westschweiz, LAla A Tit. VI]
  • nouigeldus [LAla A3, ¹10. Südwestdeutschland, LAla A Tit. VI]
  • nouigeldus [LAla A5, ²9, ¹10. Ostfrankreich, LAla A Tit. VI]
  • nouigeldos [LAla A6, ²10. Oberitalien, LAla A Tit. VI]
  • nouigeldos [LAla A7, ¹10, ²10, ¹11, ²11. Oberitalien, LAla A Tit. VI]
  • nouigeldos [LAla A8, ²8, ¹9. Oberitalien, LAla A Tit. VI]
  • nouigeldus [LAla A9, ¹9, ²9. Westfrankreich, LAla A Tit. VI]
  • noue|gildis [LAla A10, ¹9. Westfrankreich, LAla A Tit. VI]
  • nouigildos [LAla A12, ²8, ¹9, ²9. Ostfrankreich, LAla A Tit. VI]