LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Werktextstelle LAla A Tit. L, 2

Werktextstelle LAla A Tit. L, 2
Textauszug

Si autem ille raptor, qui eam accepit sibi uxorem, ex ea filios aut filias, antea quod eam solsit, habuit, et ille filius mortuus fuerit aut illa filia, ad illum pristinum maritum illum filium cum wirgildum solvat.

Übersetzung

Wenn aber jener Räuber, der sich sie zur Frau genommen hat, von ihr Söhne oder Töchter bekommen hat, noch bevor er sie ausbezahlt hat, und jener Sohn oder jene Tochter stirbt, dann büße er an jenen vormaligen Ehemann jenen Sohn mit dem Wergeld.

Apparatvariante wirgildum
Edition MGH LL nat. germ. I,5,1 (Lex Alamannorum), Seite 109, Spalte a, Zeile 16
Legesbereich Lex Alamannorum
Handschriftenlesungen
  • uueregeldo [LAla A2, ¹8, ²8, ¹9, ²9. Südwestdeutschland, LAla A Tit. L, 2]
  • uuerigeldũ [LAla A3, ¹10. Südwestdeutschland, LAla A Tit. L, 2]
  • uuiri|gildũ [LAla A1, ²8. Ostfrankreich/Westschweiz, LAla A Tit. L, 2]
  • uui|drigildo [LAla A8, ²8, ¹9. Oberitalien, LAla A Tit. L, 2]
  • uuirigeldo [LAla A9, ¹9, ²9. Westfrankreich, LAla A Tit. L, 2]
  • uuir|gildo [LAla A10, ¹9. Westfrankreich, LAla A Tit. L, 2]
  • uuiregildum [LAla A12, ²8, ¹9, ²9. Ostfrankreich, LAla A Tit. L, 2]