LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Werktextstelle LAla A Tit. XXXI

Werktextstelle LAla A Tit. XXXI
Textauszug

Si quis res duci, quod ad eum perteneunt, exinde aliquid furatus fuerit, ter novigildus conponat et ibi fredo non reddit, quia res dominicas sunt et tripliciter conponuntur.

Übersetzung

Wenn jemand vom Eigentum des Herzogs, was ihm gehört, etwas stiehlt, soll er drei Neungelder zahlen und dort nicht als Bußgeld zurückgeben, weil es herrschaftliche Güter sind, und es dreifach gebüßt wird.

Apparatvariante fredo
Edition MGH LL nat. germ. I,5,1 (Lex Alamannorum), Seite 90, Spalte a, Zeile 3
Legesbereich Lex Alamannorum
Handschriftenlesungen
  • fredo [LAla A1, ²8. Ostfrankreich/Westschweiz, LAla A Tit. XXXI]
  • fredo [LAla A2, ¹8, ²8, ¹9, ²9. Südwestdeutschland, LAla A Tit. XXXI]
  • fredũ [LAla A3, ¹10. Südwestdeutschland, LAla A Tit. XXXI]
  • fredo [LAla A5, ²9, ¹10. Ostfrankreich, LAla A Tit. XXXI]
  • fredo [LAla A8, ²8, ¹9. Oberitalien, LAla A Tit. XXXI]
  • fredo [LAla A9, ¹9, ²9. Westfrankreich, LAla A Tit. XXXI]
  • fredo [LAla A10, ¹9. Westfrankreich, LAla A Tit. XXXI]
  • fredo [LAla A12, ²8, ¹9, ²9. Ostfrankreich, LAla A Tit. XXXI]