LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Werktextstelle LAla A Tit. LXIX

Werktextstelle LAla A Tit. LXIX
Textauszug

Si quis mortaudus baro aut femina, qui qualis fuerit, secundum legitimum wirigildum suum in novigildo solvatur, aut cum 24 totos electos aut cum 80, quales invenire potuerit, iuret.

Übersetzung

Wenn ein Mann oder eine Frau ermordet ist, wird diese, gemäß welchen Standes er oder sie war, nach dem entsprechendem Wergeld mit dem Neungeld bezahlt, oder man schwöre mit 24 gänzlich Ausgewählten oder 80, die man finden kann.

Apparatvariante baro
Edition MGH LL nat. germ. I,5,1 (Lex Alamannorum), Seite 136, Spalte a, Zeile 11
Legesbereich Lex Alamannorum
Handschriftenlesungen
  • baro [LAla A1, ²8. Ostfrankreich/Westschweiz, LAla A Tit. LXIX]
  • baro [LAla A2, ¹8, ²8, ¹9, ²9. Südwestdeutschland, LAla A Tit. LXIX]
  • baro [LAla A3, ¹10. Südwestdeutschland, LAla A Tit. LXIX]
  • baro [LAla A5, ²9, ¹10. Ostfrankreich, LAla A Tit. LXIX]
  • baro [LAla A7, ¹10, ²10, ¹11, ²11. Oberitalien, LAla A Tit. LXIX]
  • baro [LAla A9, ¹9, ²9. Westfrankreich, LAla A Tit. LXIX]
  • baro [LAla A10, ¹9. Westfrankreich, LAla A Tit. LXIX]
  • baro [LAla A12, ²8, ¹9, ²9. Ostfrankreich, LAla A Tit. LXIX]
  • baro [LAla A12, ²8, ¹9, ²9. Ostfrankreich, LAla A Tit. LXIX]