LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Werktextstelle LAla A Tit. LXI, 1

Werktextstelle LAla A Tit. LXI, 1
Textauszug

Si quis alicui amissario involaverit, ille, cui est, debet probare, quod valet. Si enim dicit, quod 12 solidos valeat, cum duos iuret, quod sic valeat, et postea solvat ille fur tale, quale ille iuraverit, in caput et illius alius octogeldo solvat medietatem in auro valentem pecunia, medietatem autem, quale invenire potuerit pecunia.

Übersetzung

Wenn jemand eines anderen Deckhengst entwendet, muss jener, dem er gehört, beweisen, was er wert ist. Wenn er nun sagt, daß er zwölf Solidi wert sei, schwöre er mit zwei [Eidhelfern], dass er soviel wert ist, und darauf zahle der Dieb soviel, wie [jen]er beschwor, als Wert und zahle hiervon weiter das Achtfache, die Hälfte in goldwertem Geld, die Hälfte aber in Geld, wie er es finden kann.

Apparatvariante octogeldo
Edition MGH LL nat. germ. I,5,1 (Lex Alamannorum), Seite 130, Spalte a, Zeile 18 bis Seite 131, Spalte a, Zeile 4
Legesbereich Lex Alamannorum
Handschriftenlesungen
  • nouemgeldos [LAla A2, ¹8, ²8, ¹9, ²9. Südwestdeutschland, LAla A Tit. LXI, 1]
  • VIIIgeldos [LAla A3, ¹10. Südwestdeutschland, LAla A Tit. LXI, 1]
  • uui|rigildo [LAla A8, ²8, ¹9. Oberitalien, LAla A Tit. LXI, 1]
  • uuirigeldus [LAla A9, ¹9, ²9. Westfrankreich, LAla A Tit. LXI, 1]
  • VIIII·geldus [LAla A10, ¹9. Westfrankreich, LAla A Tit. LXI, 1]
  • VIII·geldos [LAla A12, ²8, ¹9, ²9. Ostfrankreich, LAla A Tit. LXI, 1]