LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Werktextstelle LRib Tit. 36 (32), 2

Werktextstelle LRib Tit. 36 (32), 2
Textauszug

Sin autem manitus fuerit ad secundo mallo aut ad tertio seu ad quarto vel ad quinto usque ad sexto venire distulerit, pro unoquemque mallo, si ille, qui eum manit, cum tribus rachinburgiis in haraho coniuraverit, quod legitime manitum habuerit, 15 solid. culpabilis iudicetur.

Übersetzung

Wenn er aber geladen wird und es unterlässt, zum zweiten Gerichtstermin oder zum dritten oder zum vierten oder fünften bis zum sechsten zu kommen, werde er für einen jeden Gerichtstermin zu 15 Solidi verurteilt, wenn jener, der ihn geladen hat, mit drei Geschworenen auf der Gerichtsstätte schwört, dass er ihn gesetzmäßig geladen habe.

Apparatvariante haraho
Edition MGH LL nat. germ. I,3,2 (Lex Ribuaria), Seite 88, Zeile 5
Legesbereich Lex Ribuaria
Handschriftenlesungen
  • haraho [LRib A1, ¹9, ²9, ¹10, ²10, ¹11, ²11. Frankreich, LRib Tit. 36 (32), 2]
  • harahoc [LRib A3, ¹8, ²8, ¹9, ²9. Südfrankreich, LRib Tit. 36 (32), 2]
  • araho [LRib A9, ²9, ¹10, ²10. Oberitalien/Südwestdeutschland, LRib Tit. 36 (32), 2]
  • haraho [LRib A10, ¹9. Westdeutschland, LRib Tit. 36 (32), 2]