LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Lemma texaga

Lemma texaga
Germanisches Wortvorkommen

*teksaka (< *tak- '(weg-)nehmen', *sakō 'Schuld, Sünde, Verbrechen' (E. Seebold: Der germ. Rechtsterminus texaca u. die Entführung von Sklaven in der 'Lex Salica', S. 438))

an. taka; ae. tacan; mnl. taken 'nehmen'; afr. tetsia 'an sich nehmen'; ahd. zascōn 'rauben'

Bestimmungswort im Ahd.

*tak '(weg-)nehmen' < germ. *tak-a- 'nehmen'

Grundwort im Ahd.

*sakō 'Schuld, Sünde, Verbrechen'

Semantik Schwerer Diebstahl, insbesondere von Tieren und Sklaven, der i.A. im Geheimen passiert, während der Eigentümer nicht anwesend ist. (E. Seebold: Der germ. Rechtsterminus texaca u. die Entführung von Sklaven in der 'Lex Salica', S. 438)
Morphologische Struktur endozentrisches Determinativkompositum
Literatur
  • Seebold, Elmar: Der Diebstahl von Sklaven, von Sachen und von Frauen in der Lex Salica (texaga)
  • Seebold, Elmar: Der Diebstahl von Sklaven, von Sachen und von Frauen in der Lex Salica (texaga)
  • Quak, Arend: Sprachmischung in den Malbergischen Glossen (texaga, gartea, leodardi)
  • Seebold, Elmar: Die Behandlung von Tierdiebstählen in der Lex Salica. Untersuchungen zu den malbergischen Glossen IX (texaga, leodardi)
  • Seebold, Elmar: Der germanische Rechtsterminus “texaca” und die Entführung von Sklaven in der “Lex Salica” (texaga)
  • Belegansätze
  • texaca
  • taxaca
  • texaga
  • **texaga
  • texeca
  • taxiaga
  • texega
  • texata
  • **texaca
  • **taxaga
  • taxaica
  • taxaia
  • taxaga
  • texiaca
  • dexaga
  • Themenbereiche
  • Rechtswortschatz: Tatbestände
  • Kommentar vgl. E. Seebold: Der germ. Rechtsterminus texaca u. die Entführung von Sklaven in der 'Lex Salica', S. 438
    Wörterbuchangaben
  • texaga (RGA)
  • sahhan, texaga (KLUGE)
  • sahhan, texaga (AEW)
  • zahh-, texaga (AEW)
  • zahh-, sahhan, texaga (ChWdW9)
  • sahhan, texaga (RGA)
  • sahhan, texaga (SchBW)
  • sahhan, texaga (SchGW)
  • sahhan, texaga (ChWdW8)