LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Werktextstelle LBai Tit. III, 1

Werktextstelle LBai Tit. III, 1
Textauszug

Dux vero qui preest in populo, ille semper de genere Agilolfingarum fuit et debet esse, quia sic reges antecessores nostri concesserunt eis: ut qui de genere illorum fidelis regi erat et prudens, ipsum constituerent ducem ad regendum populum illum.

Übersetzung

Aber der Herzog, der im Volk der erste Mann ist, jener war immer aus dem Geschlecht der Agilolfinger und muss es sein, weil so die Könige unserer Vorfahren es ihnen zugestanden haben: Auf dass wer aus ihrem Geschlecht dem König treu sei und klug, sie den selbigen zum Herzog einsetzten, damit er jenes Volk regiere.

Apparatvariante Agilolfingarum
Edition MGH LL nat. germ. I,5,2 (Lex Baiuvariorum), Seite 313, Zeile 5
Legesbereich Lex Baiuvariorum
Handschriftenlesungen
  • agiloluingarũ [LBai B2/T1, ¹9. Südostdeutschland, LBai Tit. III, 1]
  • ailoluingarū [LBai B4 (Mordek), ¹12, ²12. Südwestdeutschland, LBai Tit. III, 1]
  • ailoluingarũ [LBai B3/Ch, ¹12, ²12. Südostdeutschland, LBai Tit. III, 1]
  • agilolf uuingarius [LBai A1/P6, ²9. Nordostfrankreich, LBai Tit. III, 1]
  • agilovin|garũ [LBai B6/Bb, ¹12, ²12. Südostdeutschland, LBai Tit. III, 1]