LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Werktextstelle LBai Tit. XII, 10

Werktextstelle LBai Tit. XII, 10
Textauszug

Si autem curte adhuc cinctus non fuerit, ille qui defendere voluerit, iactet securem saigam valentem, contra meridiem, orientem atque occidentem, a septemtrione vero, ut umbra pertingit, amplius non ponat sepem, nisi determinata fuerit contentio.

Übersetzung

Wenn aber der Hof noch nicht umzäunt wurde, werfe jener, der sein Gut verteidigen will, ein Beil im Wert von einer Saige nach Süden, Osten und Westen; im Norden aber erstrecke es sich soweit der Schatten reicht. Weiter ziehe er den Zaun nicht, solange der Streit nicht geschlichtet ist.

Apparatvariante saigam
Edition MGH LL nat. germ. I,5,2 (Lex Baiuvariorum), Seite 404, Zeile 9
Legesbereich Lex Baiuvariorum
Handschriftenlesungen
  • saica [LBai B2/T1, ¹9. Südostdeutschland, LBai Tit. XII, 10]
  • saica [LBai B3/Ch, ¹12, ²12. Südostdeutschland, LBai Tit. XII, 10]
  • saica [LBai B4 (Mordek), ¹12, ²12. Südwestdeutschland, LBai Tit. XII, 10]
  • saigam [LBai A1/P6, ²9. Nordostfrankreich, LBai Tit. XII, 10]
  • saica [LBai B6/Bb, ¹12, ²12. Südostdeutschland, LBai Tit. XII, 10]