LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Werktextstelle LBai Tit. IV, 28

Werktextstelle LBai Tit. IV, 28
Textauszug

Si quis aliquem plagaverit, ut exinde claudus fiat, sic ut pes eius ros tangat, quod tautragil vocant, cum XII sold conponat.

Übersetzung

Wenn jemand einen schlägt, dass er davon verkrüppelt wird, so dass sein Fuß den Tau berührt, was sie "Taustreifer" nennen, büße man mit zwölf Solidi.

Apparatvariante tautragil
Edition MGH LL nat. germ. I,5,2 (Lex Baiuvariorum), Seite 334, Zeile 2
Legesbereich Lex Baiuvariorum
Handschriftenlesungen
  • taudregil [LBai B3/Ch, ¹12, ²12. Südostdeutschland, LBai Tit. IV, 28]
  • taudregil [LBai A1/P6, ²9. Nordostfrankreich, LBai Tit. IV, 28]
  • taudregil [LBai B6/Bb, ¹12, ²12. Südostdeutschland, LBai Tit. IV, 28]