LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Lemma lacina

Lemma lacina
Germanisches Wortvorkommen

Das mlat. lacina ist ein francolat. Mischwort, das in der Lex Salica und in der Lex Ribuaria mit gleicher wie unterschiedl. Bedeutung überliefert ist. Wortbildungsmäßig ist von vordt. lak(k)în mit lat. Femininum-Endung -a auszugehen, das sich von *lakkian, ahd. lah(h)an (‘wehren’, ‘verwehren’) ableiten dürfte. (HGR)

Semantik Verwehrung; insbesondere: via lacina 'Wegsperre'
Morphologische Struktur Simplex
Literatur
  • Quak, Arend: Sprachmischung in den Malbergischen Glossen (lacina)
  • Seebold, Elmar: Raub, Überfall und die Abwehr von Migranten in der Lex Salica (Titel XIV,1-8 + 11 und Auslagerungen, = D XVf.) (lacina, alah)
  • Belegansätze
  • lacina
  • **lacina
  • licina
  • Themenbereiche
  • Rechtswortschatz: Tatbestände
  • Wörterbuchangaben
  • lacina (DRW)
  • lacina (DC)
  • lacina (KSp)
  • lacina, wegalaugen (RGA)
  • lacina (HRG)
  • lacina (KLeR)
  • lacina, lacinia (SchAW)
  • lacina, lacinia (SpAWWF)
  • lacina, lacinia (ChWdW8)
  • lacina, lacinia (ChWdW9)