LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Werktextstelle LBai Tit. II, 6

Werktextstelle LBai Tit. II, 6
Textauszug

Si quis in exercitu aliquid furaverit pastoriam capistrum frenum feltrum vel quaecumque involaverit et probatus fuerit, si servus est, perdat manus suas; dominus vero eius ipsam rem si habet aut similem reddat.

Übersetzung

Wenn jemand im Heeresdienst etwas stiehlt, einen Riemen, ein Halfter, Zaumzeug, eine Filzdecke oder wessen immer er sich auch bemächtigt und dessen überführt wird, wenn er ein Sklave ist, verliere er beide Hände; aber sein Herr soll eben diese Sache, wenn sie in seinem Besitz ist, zurückerstatten.

Apparatvariante feltrum
Edition MGH LL nat. germ. I,5,2 (Lex Baiuvariorum), Seite 299, Zeile 6
Legesbereich Lex Baiuvariorum
Handschriftenlesungen
  • viltrū [LBai B4 (Mordek), ¹12, ²12. Südwestdeutschland, LBai Tit. II, 6]
  • uiltrṽ [LBai B3/Ch, ¹12, ²12. Südostdeutschland, LBai Tit. II, 6]
  • filtrũ [LBai B6/Bb, ¹12, ²12. Südostdeutschland, LBai Tit. II, 6]