LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Werktextstelle LBai Tit. XX, 4

Werktextstelle LBai Tit. XX, 4
Textauszug

De eo cane quem bibarhunt vocant, qui sub terra venatur, qui occiderit, alium similem reddat et cum VI sold conponat.

Übersetzung

Über einen Hund, den sie "Biberhund" nennen und der unter der Erde jagt: Wer einen solchen tötet, erstatte einen anderen gleichwertigen und büße mit sechs Solidi.

Apparatvariante bibarhunt
Edition MGH LL nat. germ. I,5,2 (Lex Baiuvariorum), Seite 461, Zeile 8
Legesbereich Lex Baiuvariorum
Handschriftenlesungen
  • pi[b]erhunt [LBai B3/Ch, ¹12, ²12. Südostdeutschland, LBai Tit. XX, 4]
  • piberhunt [LBai B4 (Mordek), ¹12, ²12. Südwestdeutschland, LBai Tit. XX, 4]
  • libarhunt [LBai A1/P6, ²9. Nordostfrankreich, LBai Tit. XX, 4]
  • piberhṽt [LBai G1/Ald, 13. Südostdeutschland, LBai Tit. XX, 4]