LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Werktextstelle LBai Tit. XX, 1

Werktextstelle LBai Tit. XX, 1
Textauszug

Si quis canem seucem quem leitihunt dicunt, furaverit [vel occiderit], aut similem aut ipsum reddat et cum VI sold conponat; et si negare voluerit, cum III sacramentalibus iuret secundum legem suam.

Übersetzung

Wenn jemand einen Jagdhund, den sie "Leithund" nennen, stiehlt oder tötet, erstatte er entweder einen gleichwertigen oder gebe eben den zurück und büße mit sechs Solidi; und wenn er es abstreiten will, schwöre er mit drei Eidhelfern gemäß seines Gesetzes.

Apparatvariante leitihunt
Edition MGH LL nat. germ. I,5,2 (Lex Baiuvariorum), Seite 460, Zeile 4
Legesbereich Lex Baiuvariorum
Handschriftenlesungen
  • leitehunt [LBai B3/Ch, ¹12, ²12. Südostdeutschland, LBai Tit. XX, 1]
  • leitihunt [LBai A1/P6, ²9. Nordostfrankreich, LBai Tit. XX, 1]
  • leitihunt [LBai B6/Bb, ¹12, ²12. Südostdeutschland, LBai Tit. XX, 1]