LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Wörterbuchangabe weregeldum/-us, weragelt, werageltum, wirngeldum, wirngelt, wergild (RGA)

Wörterbuch Beck, Heinrich/Brather, Sebastian/Geuenich, Dieter/Heizmann, Wilhelm/Patzold, Steffen/Steuer, Heiko: Germanische Altertumskunde Online. Kulturgeschichte bis ins Frühmittelalter - Archäologie, Geschichte, Philologie. (2010). Berlin, Boston: De Gruyter.
Fundstelle Bd. 33
Inhalt

Wergeld: Die Wortbildung ahd. werigelt Neutr. (9. Jh.), latinisiert werigildus (8. Jh.) ,Wergeld, Bußgeld, Lösegeld(14; 12) ist im Südgerm. die am häufigsten schriftlich belegte Bezeichnung für das Bußgeld, das bei Tötung eines freien, waffenfähigen Mannes zu entrichten gewesen ist (15). Im Nordgerm. entsprach dieser Bezeichnung mangæld u. ä. Im Ags. ist neben wergild schon früh die Kurzform wer(e) mit der Bedeutung ,Mann bzw. ,Mannwert, also ,Wergeld, belegt (3). [...]

Letzte Änderung am 17.01.2018 durch V.S.
Link http://www.degruyter.com/view/GAO/RGA_6436
Lemmata