LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Wörterbuchangabe triuta (?), druha (ChWdW9)

Wörterbuch Seebold, Elmar (2008): Chronologisches Wörterbuch des deutschen Wortschatzes. Der Wortschatz des 9. Jahrhunderts. Berlin, New York: De Gruyter.
Fundstelle S. 1014
Inhalt

drūh: treudis, trudis, triuta '(Fuß)fessel'. (Bei den hier auftretenden treudis handelt es sich offenbar um ein germanisches Wort. Dem Sinn nach könnte es sich um ahd. drūh 'Fessel, Fußfessel,Kette' handeln, doch ist der lautliche Weg von diesem zu der lateinischen Form unklar bis unwahrscheinlich. Von Graff V,524 zusammengestellt wegen triutis: druhin in den Glossen zur Lex Ripuaria), ⁴8. latinisiert, Einspr Lex Alamannorum, ⁴8. latinisiert, Einspr Lex Ribuaria

Letzte Änderung am 15.12.2017 durch V.S.
Lemmata