LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Wörterbuchangabe leodis (DRW)

Wörterbuch Deutsches Rechtswörterbuch (1914-). Wörterbuch des älteren deutschen Rechtssprache. Weimar: Hermann Böhlaus Nachfolger. Online-Version.
Fundstelle Bd. 8, Sp. 1225-1226
Inhalt

Leodi frk., latinisiert leudis, leuda, leudus, aus e. Abstraktum germ. *leudin od. wahrscheinlicher aus frk. *leod 'Mann' (s. Leute) mit i-Erweiterung analog zu Leodardi; I Mann-, Menschenbuße, urspr. die Sühne für das Töten eines (freien) Mannes, wobei der Täter mit seinem Körper oder Leben, in der Regel aber mit einem Wergeld (von 200 Schillingen) für die Tat einsteht, dann ein nach sozialer Zugehörigkeit gestaffeltes Manngeld. II Bußgeld für Blutvergießen.

Letzte Änderung am 05.12.2016 durch V.S.
Link https://www.rzuser.uni-heidelberg.de/~cd2/drw/e/le/leodi.htm
Lemmata