LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Werktextstelle LFris Add. Wlemarus, Tit. VIII, 2

Werktextstelle LFris Add. Wlemarus, Tit. VIII, 2
Textauszug

Si vero quislibet servum alterius per vim sustulit pignoris nomine, quod pant dicunt, et ille damnum aliquod ibi commiserit, ille qui eum sustulit pro damni qualitate multam cogatur exsolvere.

Übersetzung

Wenn aber jemand mit Gewalt den Sklaven eines Anderen als Pfand mitnimmt, was Pfändung genannt wird, und der Sklave verursacht sodann einen Schaden, dann muss derjenige, der ihn mitgenommen hat, Entschädigung nach der Beschaffenheit des Schadens zahlen.

Apparatvariante pant
Edition MGH Fontes iuris XII (Lex Frisionum), Seite 100, Zeile 13
Legesbereich Lex Frisionum
Handschriftenlesungen
  • pant [LFris (Lindenbrog), 16 LFris Add. Wlemarus, Tit. VIII, 2]
  • pãt [LFris (Herold), 16 LFris Add. Wlemarus, Tit. VIII, 2]