LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Werktextstelle LFris Tit. XI, 1

Werktextstelle LFris Tit. XI, 1
Textauszug

Si liber homo spontanea voluntate, vel forte necessitate coactus, nobili seu libero seu etiam lito in personam et in servitium liti se subdiderit et postea se hoc fecisse negare voluerit, dicat ille qui eum pro lito habere visus est:

Übersetzung

Wenn sich ein freier Mann aus freiem Willen oder auch aus einer Notlage heraus als Halbfreier in die Dienste eines Edlen, eines Freien oder auch Halbfreien begibt und später leugnen will, dass er dieses getan hat, soll jener, der ihn als Halbfreien zu besitzen scheint, folgendes sagen:

Apparatvariante lito
Edition MGH Fontes iuris XII (Lex Frisionum), Seite 52, Zeile 21
Legesbereich Lex Frisionum
Handschriftenlesungen
  • lito [LFris (Lindenbrog), 16 LFris Tit. XI, 1]
  • lito [LFris (Herold), 16 LFris Tit. XI, 1]