LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Werktextstelle LFris Tit. VI, 1

Werktextstelle LFris Tit. VI, 1
Textauszug

Si libera femina lito nupserit, nesciens eum litum esse, et ille postea de capite suo, eo quod litus sit, fuerit calumniatus, si illa sua sexta manu iurare poterit, quod, postquam eum litum esse rescivit, cum eo non concumberet, ipsa libera permaneat, et filii quos procreavit.

Übersetzung

Wenn eine freie Frau einen Halbfreien heiratet, nicht wissend, dass er ein Halbfreier ist, und jener später wegen seines Hauptes, weil er ein Halbfreier ist, angeklagt wird, bleibt sie selbst mit ihren Kindern, die sie geboren hat, frei, wenn sie mit fünf Eideshelfern schwören kann, dass sie mit ihm nicht mehr geschlafen hat, nachdem sie erfahren hat, dass er ein Halbfreier ist.

Apparatvariante litus
Edition MGH Fontes iuris XII (Lex Frisionum), Seite 50, Zeile 3
Legesbereich Lex Frisionum
Handschriftenlesungen
  • litus [LFris (Lindenbrog), 16 LFris Tit. VI, 1]
  • litus [LFris (Herold), 16 LFris Tit. VI, 1]