LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Wörterbuchangabe amund (DRW)

Wörterbuch Deutsches Rechtswörterbuch (1914-). Wörterbuch des älteren deutschen Rechtssprache. Weimar: Hermann Böhlaus Nachfolger. Online-Version.
Fundstelle Bd. 1, Sp. 599-600
Inhalt

âmund Grundbedeutung 'aus der Munt'. Freigelassener, der als fulcfree alle Freienrechte hat und keinem Schutzherren untersteht. nur. langobardisch; Nebenformen ha(a)mund, amont; lat. amundus. â = ex.

Letzte Änderung am 05.12.2016 durch V.S.
Link http://www.rzuser.uni-heidelberg.de/~cd2/drw/e/am/amund.htm
Lemmata