LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Wörterbuchangabe rain (DRW)

Wörterbuch Deutsches Rechtswörterbuch (1914-). Wörterbuch des älteren deutschen Rechtssprache. Weimar: Hermann Böhlaus Nachfolger. Online-Version. URL: http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw/
Fundstelle Bd. 10, Sp. 1572 ff.
Inhalt

Rain Maskulinum I Randstreifen von Äckern und Feldern, Geländeteil zur Trennung von Flurstücken; offen zu II. bedeutungsverwandt: Rainmark. II Grenzlinie, Grundstücksgrenze, Gebietsgrenze, Ländergrenze, auch: die gesamte Umgrenzung einer räumlichen Einheit; formelhaft zur Bez. eines Gutes in seinem vollen Umfang; offen zu III. bedeutungsverwandt: Rainung (II). III Grenzzeichen, Grenzmarkierung, auch: Grenzbefestigung von Flurstücken. IV wie Rainbeschauung. V (Verfahren wegen) Grenzverletzung.

Letzte Änderung am 05.12.2016 durch V.S.
Link http://www.rzuser.uni-heidelberg.de/~cd2/drw/e/ra/rain.htm
Lemmata