LegIT

Der volkssprachige Wortschatz der Leges barbarorum

Wörterbuchangabe pfündt (DRW)

Wörterbuch Deutsches Rechtswörterbuch (1914-). Wörterbuch des älteren deutschen Rechtssprache. Weimar: Hermann Böhlaus Nachfolger. Online-Version. URL: http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw/
Fundstelle Bd. 10, Sp. 1034 ff.
Inhalt

Pfund Neutrum ahd. pfunt, pund glossiert lat. libra, mina, talentum AhdGlWB. 463; auch in der Abkürzung lb. für lat. libra und dem entsprechenden Kürzel (pfund). I eine besonders im Handel häufig verwendete Gewichtseinheit von unterschiedlicher Größe. II eine Gewichts- und Recheneinheit für Münzen, zunächst für den Pfennig (II) (ein Pfund entspricht 240 Pfennigen), dann auch für verschiedene andere Münzen, darunter den flämischen Groten. III das konkrete Gewicht als Kontrollmaß. IV als Zählmaß für 240 Stück. V ein Flüssigkeitsmaß. VI ein Landmaß, metonymisch in der Wendung Pfund Pfund gleich Grundstück für Grundstück. VII eine Abgabe. VIII in Übtr. zu II: Vermögenswert, vorkommend in Wendungen wie so manch Mund so manch Pfund, die der Bezeichnung der erbrechtlichen Teilung nach Köpfen dienen; zahlreiche weitere Belege bei Mund (II 2 d).

Letzte Änderung am 05.12.2016 durch V.S.
Link http://www.rzuser.uni-heidelberg.de/~cd2/drw/e/pf/pfund.htm
Lemmata